______________________________________________________________________________

31. Dezember, Arbeitsdienst

Fünf Kameraden sorgen für frisches Wasser in der Zysterne. Einmal im Jahr tauschen wie die ca. 100.000 Liter Wasser der Zysterne, welche im Garten vom DG-Haus im Erdreich liegt, gegen frisches Wasser aus dem  „Heimsood“ aus. Mit unserer Tragkraftspritze und 10 B-Schläuchen pumpen wir in mehreren Etappen das Wasser vom Brunnen in den Tank.

______________________________________________________________________________
25. Dezember, Einsatz

Der sechste Einsatz in 2014 führt uns wieder auf die Autobahn. Einzelheiten, hier klicken.

______________________________________________________________________________

__________

12. Dezember, Preisskat

Zwölf Teilnehmer spielen in mehreren Runden um attraktive Preise. Am Schluss kann sich Dirk Wente vor Rudi Grasshoff und Klaus Stummeier den ersten Preis aussuchen.

______________________________________________________________________________

08. Dezember, Kinoabend mit der Kinder-/Jugendfeuerwehr Rehren Westerwald

Schon seit einigen Jahren unterstützen wir die Kinder-/Jugendlichen der Feuerwehr aus Rehren.
Dieses Jahr haben wir zu einem Kinoabend eingeladen und „Die Pinguine aus Madagaskar“  im Kinocenter in Rinteln angeschaut.
Neben Dirk Wente und Siegfried Schröder war sogar ein kleiner „Säugling“ (unten Bildmitte) dabei :-).

 ______________________________________________________________________________

2. Dezember, Dienstversammlung Gemeindekommando

Dirk Wente und Siegfried Schröder nehmen teil. Die Versammlung wird erstmals vom neuen Gemeindebrandmeister Michael Möller geleitet. Auch  Heinz Kraschewski als neuer Bürgermeister ist anwesend.

______________________________________________________________________________

19. November, Einsatz

Dieses Jahr meint es der Schutzpatron der Feuerwehr wirklich gut mit uns. Auch der fünfte Einsatz verläuft wieder ohne größere Schäden.

______________________________________________________________________________

16. November, Totensonntag

Mit einer Abordnung nehmen wir an der Veranstaltung auf dem Rannenberger Friedhof teil.
Zum Gedenken an die Toten legen wir ein Gesteck am Ehrenmal ab.

______________________________________________________________________________

10. Oktober, Gruppenabend

Unser Festausschuss hat sich mal wieder etwas tolles ausgedacht. Eisstockschießen in der Lauenauer Eissporthalle .
Zwei Stunden haben wir mit zwei Gruppen gegeneinander diesen Präzisionssport (lt. Wikipedia) betrieben und viel Spaß dabei gehabt.
Letztendlich konnte sich die „goldene“ Gruppe gegen die „blaue“ Gruppe (ganz knapp 😉 ) durchsetzen.
Es wird aber bestimmt eine Revanche im kommenden Februar geben!

______________________________________________________________________________

7. Oktober, Preisknobeln 🎲

Beim zweiten Knobelturnier in diesem Jahr gab es wieder eine starke Dominanz der Frauen. Unter den ersten zehn Platzierten sind 8 Frauen vertreten. Mit großem Abstand und der bisher zweithöchsten Punktzahl (165.000), kann Silke Wente diesen „Wettkampf“ über vier Runden für sich entscheiden.
Daniela Rauhut (135.150) und Rolf Ottenhausen (129.650) folgen Silke auf das Treppchen.

____________________________________________________________________________________________

06. Oktober, Übungsdienst

7 Kameraden nehmen teil. Mit dem LF10/6 und dem Kameraden Jürgen Hartmann von der FF Rehren-Westerwald üben wir theoretisch und praktisch den Umgang mit der Steckleiter und der dreiteiligen Schiebeleiter.

______________________________________________________________________________

31. Oktober, Verabschiedung des GBM und des Bürgermeisters

Friedrich Gellermann, Silke und Dirk Wente und Siegfried Schröder nehmen daran teil.
In einer feierlichen und emotionalen Veranstaltung im Feuerwehrhaus der FF Rehren-Westerwald wird K. H. Nothold nach 23 jähriger Amtszeit aus Altersgründen aus seiner Funktion des GBM von Bürgermeister Priemer entlassen.
Anschließend wird der neue GBM Michael Möller von Priemer ernannt, bevor er sich selber verabschiedet, da er ab dem 01.11.2014 das Amt des Bürgermeisters in Rinteln übernimmt.
Unser neuer Bürgermeister fordert den neuen GBM zur Forführung der Zusammenarbeit nach Vorbild Nothold/Primer auf.

______________________________________________________________________________

25. Oktober, Winterdienst

14 Kameraden/-innen nehmen daran teil. Neben den Hydrantenkontrolle im Dorf wird noch das Feuerwehrhaus, der Vorplatz, Fahrzeug und Gerät gereinigt.
Anschließend gibt es wieder selbstgemachte Kartoffelpuffer von Brigitte und Louis Stummeier, vielen Dank!

______________________________________________________________________________

11./12. Oktober, Ausflug nach Hamburg

Unser Festauschuss hat einen Zweitagesausflug mit dem Busunternehmen Bühne und Tegtmeier Reisen organisiert. Um 07:00 Uhr geht es mit 33 Teilnehmer/-innen auf die Autobahn nach Hamburg. Kurz vor HH stärken wir uns an frischer Luft mit einem Mollenfrühstück und kommen anschließend bei den Landungsbrücken an. Nachdem wir uns dort ein wenig umgesehen haben, nehmen wir an einer Hafenrundfahrt teil. Diese wird professionell durch einen Sprecher begleitet, so dass wir sehr unterhaltsam einen Menge von Hamburg, seinem Hafen und der Schifffahrt lernen.
Hinterher erkunden wir zu Fuß die Umgebung der Landungsbrücken, bevor es mit dem Bus zur Innenalster geht. Gegen Abend beziehen wir Quartier im Hotel und nach kurzer Ruhepause werden wir zum Hamburger Hofbräuhaus gebracht, wo wir zu typisch, bayerischen Livemusik einen tollen Abend verbringen.
Sonntag geht es nach einem reichhaltigen Frühstück gemütlich zur Speicherstadt und wir lassen uns dort vom Miniatur Wunderland beeindrucken.
Auf der Rückfahrt kehren wir noch im Snow-Dome in Bispingen zu Kaffee und Kuchen ein.
Dieses Wochenende wird allen noch lange in guter Erinnerung bleiben. Ein dreifaches „Gut Wehr“ für den Festausschuss.

______________________________________________________________________________

5. Oktober, Dienstversammlung/Wahlveranstaltung

Siegfried Schröder nimmt an der Veranstaltung in der Kreisverwaltung in Stadthagen teil. Zur Wahl stehten die Funktionsträger des stellv. Kreisbrandmeisters, des Brandabschnittleiters Süd und dessen Stellvertreter. Die Funktionen werden Anfang 2015 durch die neu gewählten Kameraden angetreten.

______________________________________________________________________________

27. September, Top Five Wettkämpfe 🏆

Wir starten als dritte Manschaft, nachdem der spätere Sieger als erster Starter bereits eine Topzeit von etwas über 55 Sekunden vorgelegt hat. Leider läuft es nicht ganz „rund“ beim Kuppeln und Miese gibt es dann auch noch. Ergebnisse, hier klicken.
Video auf YouTube.

______________________________________________________________________________

26. September, Einsatz 🚒

Unser vierter Einsatz ist eine Hilfeleistung beim Auetaler Erntefest. Wir begleiten/sichern den Erntefestumzug der „Kleinen Auetaler“.
Tolle Fotos vom Festumzug gibt es bei der Schaumburger Zeitung.

______________________________________________________________________________

25. September, Übungsdienst

11 Kameraden/-innen nehmen teil.

______________________________________________________________________________

20. September, Traditionswettkämpfe in Hohenrode

Sechs Jahre haben wir hier hintereinander gewinnen können. Wegen guter Beteiligung können wir mal wieder mit zwei Gruppen starten.
Beide Übungen sind hervorragend und wir haben uns gute Chancen ausgerechnet.
Trotzdem reicht es am Ende nicht für den ersten Platz.

______________________________________________________________________________

8. September, Aktiven-/Kommandositzung

Dirk Wente berichtet von Ereignissen bei/mit der eigenen Wehr seit der letzten Sitzung und informiert aus den Dienstversammlungen der Gemeindefeuerwehr.
Weiterhin werden die Termine für die nächsten Monate erörtert.

______________________________________________________________________________

18. September, Übungsdienst

12 Kameraden/-innen nehmen teil.

______________________________________________________________________________

15. September, Dienstversammlung Gemeindekommando in Escher

Dirk Wente und Siegfried Schröder nehmen teil.

______________________________________________________________________________

11. September, Übungsdienst

9 Kameraden/-innen nehmen teil.

______________________________________________________________________________

25. Juli, Gemeindewettkämpfe in Schoholtensen

Jaaaa! Auch dieses Jahr hat es wieder geklappt. Keine überragende Zeit, aber immer noch ca. 3 Sekunden schneller als die zweitplatzierte Gruppe. Ergebnis, hier klicken.

 

______________________________________________________________________________

24. Juli, Übungsdienst

12 Kameraden/-innen nehmen teil.

______________________________________________________________________________

17. Juli, Übungsdienst

11 Kameraden/-innen nehmen teil.

______________________________________________________________________________

10. Juli, Übungsdienst

5 Kameraden/-innen nehmen teil. Wir üben mit dem LF 10/6 auf den Raststätten Auetal Nord und Süd die Wasserentnahme aus den Löschwasserbehältern.

______________________________________________________________________________

04. Juli, Wettkämpfe in Apelern

Knapper geht es nicht! Am Ende fehlt uns 0,1 Sekunde zum Sieg!

______________________________________________________________________________

03. Juli, Übungsdienst

10 Kameraden/-innen nehmen teil.

______________________________________________________________________________

20. Juni, Wettkämpfe in Lauenau

Das ist ein super Erfolg! Alle starken Feuerwehren sind da, trotzdem sichern wir uns souverän den ersten Platz.

______________________________________________________________________________

20. Juni, Einsatz 🚒

Der dritte Einsatz wird ausgelöst, weil ein LKW auf der L434 zwischen Zwischen Rehren und Hess. Oldendorf brennen soll.

______________________________________________________________________________

19. Juni, Übungsdienst

8 Kameraden/-innen nehmen teil.

______________________________________________________________________________

13. Juni, Wettkämpfe in Ohndorf und Segelhorst

In Ohndorf haben wir noch „geübt“ und in Segelhorst dann alles klar gemacht.

______________________________________________________________________________

12. Juni, Übungsdienst

11 Kameraden/-innen nehmen teil.

______________________________________________________________________________

05. Juni, Übungsdienst

10 Kameraden/-innen nehmen teil. Wir üben mit dem LF 10/6 der FF Rehren Westerwald.

______________________________________________________________________________

23. Mai, Wettkämpfe in Groß Hegesdorf

Eigentlich eine ganz gute Zeit, aber leider haben wir den Fehlerteufel wieder dabei.

______________________________________________________________________________

23. Mai, Einsatz 🚒

Auch der zweite Einsatz hat seinen Ursprung auf der Autobahn, aber jetzt in Fahrtrichtung Dortmund.

______________________________________________________________________________

22. Mai, Übungsdienst

10 Kameraden/-innen nehmen teil.

______________________________________________________________________________

16. Mai, Wettkämpfe in Haste

Endlich kommen wir an die alte Form heran, Ergebnisse hier klicken. Das Video dazu gibt es hier.

______________________________________________________________________________

15. Mai, Übungsdienst

9 Kameraden/-innen nehmen teil.

______________________________________________________________________________

09. Mai, Wettkämpfe in Rohrsen

Wir starten mit zwei Gruppen, Ergebnisse hier klicken.

______________________________________________________________________________

08. Mai, Übungsdienst

10 Kameraden/-innen nehmen teil.

______________________________________________________________________________

07. Mai, Einsatz 🚒

Unser erster Einsatz in diesem Jahr führt uns auf die Autobahn in Fahrtrichtung Hannover, hier klicken.

______________________________________________________________________________

02. Mai, Wettkämpfe in Schmarrie

Dieses Jahr läuft sehr schlecht an. Nach dem Ausfall bei den ersten Wettkämpfen in Hemeringen, können wir auch in Schmarrie nur kurz unser „Können“ aufblitzen lassen. Mit 23 sek. „zu Wasser“ (trotz kleinem Bottich), sah alles noch nach einer bombastischen Endzeit aus.
Leider gab es dann ein selbsverschuldetes Problem mit der Wasserversorgung, so dass wir den letzten „Eimer“ erst nach über 80 sek. herunter hatten.
Das ist für uns nicht akzeptabel. Nächste Woche in Rohrsen versuchen wir es wieder!!

______________________________________________________________________________

29. April, Dienstversammlung Gemeindekommando

Dirk Wente und Siegfried Schröder nehmen an der Versammlung in Bernsen teil.

______________________________________________________________________________

25. April, Wettkämpfe in Hemeringen

Krankheitsbedingt erscheinen nur 6 Kameraden/-innen.
Für eine Wettkampfgruppe reicht das nicht.
Wir fahren aber nach Hemeringen und zahlen unser Startgeld und beobachten einige Gruppen beim Wettkampf.

______________________________________________________________________________

23. April, Übungsdienst

13 Kameraden/-innen nehmen teil.
Anschliessend geben Louis und Brigitte Stummeier, anlässlich ihrer Geburtstage, bei sich zu Hause ein deftiges Matjesessen für die aktiven Kameraden/-innen aus. Sehr lecker! Vielen Dank dafür.

______________________________________________________________________________

17. April, Kameradschaftspflege zu Ostern

11 Kameraden/-innen nehmen teil. Mit Gegrilltem leiten wir ganz „gemütlich“ die Osterfeiertage ein.

______________________________________________________________________________

10. April, Übungsdienst

12 Kameraden/-innen nehmen teil. Wir üben den Löschangriff nach alten Wettkampfbestimmungen.
Nach der langen Winterpause funktioniert der Ablauf noch etwas „hakelig“, aber bis zum ersten Wettkampf haben wir das bestimmt im Griff.

______________________________________________________________________________

05. April, Sommerdienst, Aktivenversammlung und Gruppenabend

Feuerwehrhaus, TSF, etc. werden gereinigt und einige Hydranten überprüft.
In der Versammlung besprechen wir die Termine für die Sommersaison.
Anschließend wandern wir nach Raden und „stärken“ uns mit einem leckeren Spanferkel bei Tegtmeier´s Partyservice.

______________________________________________________________________________

28. März, Preisknobeln

Wieder sind über 30 Teilnehmer/-innen der Einladung gefolgt.
In vier ausgelassenen Spielrunden kann sich Ellen Tegtmeier mit einer sehr guten Gesamtpunktzahl von 143.850 vor Rudi Graßhoff mit 140.900 und Tanja Wente mit 139.850 durchsetzen und nach  2013 und 2011 erneut siegen.
Herzlichen Glückwunsch und allen Helfern vielen Dank!!

______________________________________________________________________________

21. März, Zugübungsdienst bei der Werkfeuerwehr der BASF, Minden

Wir nehmen mit 7 Kameraden an der Übung teil.

Es wird die Brandbekämpfung unter Atemschutz mit dem Hohlstrahlrohr und mit Feuerlöschern geübt.
Die Werkfeuerwehr stellt uns dafür einen „Brandcontainer“ und einen Kessel zu Verfügung.
In dem Container werden Holzpaletten entzündet und unter dem Kessel wird mittels Gas ein Feuer entfacht.
Neben der Brandbekämpfung wird das Zusammenspiel der Wehren und der Umgang mit den Fahrzeugen intensiviert.

______________________________________________________________________________

10. März, Gruppenabend

Mit 15 Teilnehmer/-innen  (davon 12 Fahrer/-innen !) treffen wir uns im RaceDome in Stadthagen zum  „Hot 25 Race“.
Nach einer kurzen Einweisung gehen die ersten sechs Starter/-in auf die Bahn zur 5 minütigen Quali. Dieses und auch das danach folgende 20 minütige Rennen, werden ganz souverän von der „Teilnehmerin“ gewonnen.
Vivien hat sich damit auch für die aktive Laufbahn bei der FF Rannenberg qualifiziert 🙂
In der zweiten Runde haben sich alle Teinehmer/-in ganz diszipliniert der Hierachie unterworfen.
Hier gewann der Ortsbrandmeister (aber verdient, da Dirk die beste Rundenzeit erzielte).
Dieser schöne Abend hat gezeigt: wir sind nicht nur bei der Feuerwehr schnell, wir halten uns auch an die Rangordnung  😉
Für die Organisation vielen Dank. Wir sind uns einig, das wird wiederholt!

______________________________________________________________________________

07. März, Verbandsversammlung der Kreisfeuerwehr Schaumburg

Siegfried Schröder nimmt an der Versammlung im Brückentorsaal, Rinteln teil.
Näheres zu der Versammlung gibt es beim Schaumburger Wochenblatt, hier klicken.

______________________________________________________________________________

20. Februar, Zugübungsdienst!

Fast 40 Kameraden/-innen nehmen teil. Wir üben im Zugverband.
Dirk Wente hat eine anspruchsvolle Einsatzübung in der KFZ-Werkstatt vom Kameraden Louis Stummeier ausgearbeitet und ist der Einsatzleiter.
Wir treffen als als erstes am Einsatzort ein. Eine Person wird in der Werkstatt vermisst. Diese ist aber sehr stark durch Rauchgase verqualmt, so dass wir ohne Atemschutz die Räumlichkeiten nicht betreten können.
Wir sichern die Einsatzstelle ab und bauen eine erste Wasserversorgung vom nächstgelegenen Hydranten auf.
Der ELW 1, das TLF 16/25 und das LF 10/6 der FF Rehren Westerwald treffen ein. Ein Angriffstrupp geht unter Atemschutz in die Werkstatt vor.
Die nun eintreffenden Kameraden der FF Escher bereiten die Wasserentnahme von der ca. 200 m entfernten Zisterne vor und beginnen eine Leitung aus B-Schläuchen in Richtung der Einsatzstelle zu verlegen. Wir kommen Ihnen dabei entgegen. Anschliessend stellen wir einen Wassertrupp auf der Gebäuderückseite mit einem C-Strahlrohr ab. Die Kameraden aus Escher unterstützen bei der Menschenrettung und Brandbekämpfung im Innenangriff.
Eine „verletzte“ Person wird gerettet und das „Feuer“ gelöscht.
Nach dieser lehrreichen Übung, in der alle Einsatzkräfte gefordert wurden, lässt es sich der „Gastgeber“ nicht nehmen, alle Teilnehmer zum Abschluß zum „Angrillen“ einzuladen. Vielen Dank dafür.

______________________________________________________________________________

18. Februar, Dienstversammlung Gemeindekommando

Dirk Wente und Siegfried Schröder nehmen an der Versammlung teil.
Der Gemeindebrandmeister präsentiert seinen Jahresbericht und die Ergebnisse der Arbeitsgruppe FF Auetal.
Neben weiteren Informationen gibt K.-H. Nothold seinen Abschied aus seinem Amt zum 01.11.2014 bekannt und empfiehlt den OBM aus Bernsen, Michael Möller, als seinen Nachvolger. Einstimmig wird Michael Möller daraufhin in einer geheimen Abstimmung gewählt.
Herzlichen Glückwunsch!

______________________________________________________________________________

8. Februar, JHV der FF Escher

Dirk Wente und Siegfried Schröder nehmen an der Versammlung teil.

______________________________________________________________________________

6. Februar, Übungsdienst

6 Kameraden/-innen nehmen teil. Wir üben mit dem LF10/6 der FF Rehren Westerwald.
Nach ausführlicher Gerätekunde am Fahrzeug und im Einzelnen mit dem Belüfter, dem Stromaggregat, dem Lichtmast
und der Schnellangriffseinrichtung, machen sich einige Kameraden noch mit dem Fahren dieses (für uns großen) Fahrzeugs vertraut.
Im Rehrener Gewerbegebiet setzen wir das Gelernte sogleich in einer kleinen Einsatzübung ein.

______________________________________________________________________________

01. Februar, Feuerwehrparty

Zum zweiten Mal findet die Feuerwehrparty statt.
Die Umstellung vom Ball zur Party erweist sich als voller Erfolg. Über 60 Personen waren angemeldet!
Krankheitsbedingte Absagen bleiben natürlich nicht aus, aber weit über 50 Teilnehmer/-innen sind pünktlich zur Eröffnungsansprache
von Lothar Hebestreit anwesend. Nachdem man sich an dem leckeren, warmen Büffet gestärkt hat,
eröffnete der DJ den „sportlichen Teil“. Nur sehr kurz sind die beiden Pärchen (OBM und stellv. OBM mit ihren Frauen)
beim Eröffnungstanz alleine auf der Tanzfläche. Es wird ausgelassen getanzt und gefeiert, so dass um Mitternacht
die verlorene Energie mit Häppchen und Currywurst wiederaufgefüllt und anschliessend ungebremst weitergefeiert wird.
Unser Festkomitee hat einen tollen Abend auf die Beine gestellt.
Ihnen und allen weiteren Helfern/-innen vielen Dank.

______________________________________________________________________________

17. Januar, Mitgliederversammlung der Feuerwehrkameradschaft und JHV der Ortsfeuerwehr Rannenberg

Die Mitgliederversammlung wird von Dirk Wente gewohnt zügig abgearbeitet, bevor er um 20:00 Uhr die JHV vor ca. 45 Anwesenden eröffnet.
Nach der Begrüßung, der Totenehrung und dem Verlesen des Protokolls durch Detlef Schulte, führt der Ortsbrandmeister anschaulich mit vielen aussagekräftigen Bildern, Videos und Tabellen durch seinen Jahresbericht 2013.
Nach den Grußworten vom Gemeindevertreter Hr. Thies und dem Gemeindebrandmeister K. H. Nothold, werden Werner Wöhler für 25 Jahre und Helmuth Partsch, Heinrich Wente und Friedhelm und Wilfried Schulte für 50 Jahre Mitgliedschaft geehrt.
Stefan Requardt wird zum Hauptfeuerwehrmann befördert und Dirk Wente zum Ortsbrandmeister und auch das Komando mit Beisitzer einstimmig wiedergewählt.
Zum Abschluß wird dem zum 01.11.2014 ausscheidenen Gemeindebrandmeister K. H. Nothold ein Gemälde als Abschiedgeschenk überreicht. Anschliessend gibt es noch eine deftige Mahlzeit und alle Beteiligten diskutieren noch einige Stunden über das vergangene Jahr.
Den Helfern/-innen vielen Dank.

ArrowArrow
Slider

______________________________________________________________________________

11. Januar, JHV der FF Rehren Westerwald

Dirk Wente und Siegfried Schröder nehmen an der Versammlung teil.

______________________________________________________________________________

9. Januar, Übungsdienst

8 Kameraden/-innen nehmen teil. Marcel hat eine Einsatzübung ausgearbeitet. Simuliert wird ein PKW Unfall mit einer verletzten Person und brennenden Motor. Wir üben das Verhalten und das Absichern an der Einsatzstelle, Menschenrettung und den Aufbau einer Wasserversorgung bei schlechten Licht-/Wetterverhältnissen.

______________________________________________________________________________